Ertasten oder …

Im Normalfall wird der behandelnde Arzt die Umgebung des Narbenbruchs beim stehenden oder liegenden Patienten abtasten. Dabei möchte er herausfinden, ob tatsächlich alle drei Schichten der Bauchdecke vom Bruch betroffen sind. Besonders die innerste Schicht ist entscheidend für die Stabilität der Bauchdecke und für den Ausschluss von Komplikationen.

… bildgebende Verfahren

Bei Unsicherheiten können ein Röntgenbild oder eine Sonographie gemacht werden. Eine Sonographie erleichtert die Unterscheidung verschiedener Gewebearten – also z.B. Darm von Fettgewebe. Eine lebensgefährliche Einklemmung einer Darmschlinge kann daher mit einer Sonographie eindeutig ausgeschlossen werden.

Ihr Arzt kann auch eine CT- oder MRT-Untersuchung empfehlen, wenn er vermutet, dass es schon zu Verwachsungen mit der Bauchdecke gekommen ist.

preload preload preload